Laden...

Ihre Immobilie in guten Händen

Eine Immobilie verkauft sich nicht von selbst! Darüberhinaus gibt es eine Vielzahl von Vorschriften und Regelungen, die beachtet werden müssen. Letztlich müssen etwaige Interessenten kompetent betreut werden. Wir als Walter Eller Immobilien haben hierbei jahrzehntelange Erfahrung und außerdem eine umfassende Kundendatenbank. Gerne unterbreiten wir Ihnen ein unverbindliches Angebot und besprechen die Details persönlich mit Ihnen.

Gerne können Sie auch unseren kostenfreien Service zur Immobilienbewertung in Anspruch nehmen.

… weiter zur Anfrage

Immobilien verkaufen – Aber wie?

Egal, warum ein Haus, eine Wohnung oder ein Grundstück verkauft werden soll – unabdingbar sind allerdings ein paar Schritte, die beachtet werden müssen.

1. Planung und Vorbereitung

Es sollten alle notwendigen Unterlagen vorbereitet und gegebenenfalls aufbereitet werden. Dazu zählen unter anderem:

  • Pläne und Grundrisse
  • Fotos bzw. Bildmaterial
  • Energieausweis
  • Letzte Kostenabrechnung (z.B. Heizkostenabrechnungen)
  • Protokolle der letzten Eigentümerversammlungen (bei Wohnungen)
  • Grundbuchauszug sowie Flurkartenauszug
2. Preisfindung

Um vorab eine realistische Einschätzung des Wertes oder des zu erwartenden Erlöses zu erhalten, bietet sich ein sogenanntes Verkehrswertgutachten an. Dies gibt Ihnen als Verkäufer einen Ausblick und dem Käufer eine gewisse Sicherheit hinsichtlich der Werthaltigkeit des Angebots.

Für eine erste Einschätzung werden unter anderem die Lage, die Größe, Baujahr etc. herangezogen.

Ein zu hoch angesetzter Verkaufspreis kann dazu führen, dass es für das Angebot keine oder nur wenige Interessenten gibt. Mit einem zu niedrig angesetzten Verkaufspreis verschenken Sie dagegen bares Geld. Die Preisfindung sollte aus diesem Grund nicht unterschätzt werden. Sicherlich ist es möglich, den Verkaufspreis nachträglich zu senken – bis sich jemand findet. Wir haben die Erfahrung gemacht, dass solche Nachlässe sich oftmals bei den potentiellen Käufern unglaubwürdig auf das Angebot auswirken bzw. der Eindruck entsteht – „wir warten dann mal auf die nächste und übernächste Preissenkung“

3. Vermarktung

Sind alle Planungs- und Vorbereitungsarbeiten abgeschlossen, muss das Objekt auch bekannt gemacht werden. Neben den klassischen Formen der Onlinevermarktung bieten sich auch Kundendatenbanken bzw. Interessentenverzeichnisse an. Inzwischen wird ein Großteil der zu veräußernden Immobilien nicht mehr am Markt angeboten, sondern der „optimale“ Käufer ist schon längst erfasst.

Hinzu kommt, dass Ihr Angebot auch ansprechend präsentiert werden sollte. Neben einer aussagekräftigen Beschreibung dürfen bei Immobilienangeboten auf keinen Fall Fotos fehlen. Oftmals werden auch enorm wichtige Merkmale vergessen – wonach eventuelle Interessenten aber explizit suchen.

4. Kaufvertrag

Wenn der richtige Käufer gefunden ist, steht als nächstes der Vertragsabschluss an. Ein Kaufvertrag für eine Immobilie muss notariell beglaubigt werden und hat erst dann Gültigkeit. Für diese Notartermine wird ein Kaufvertrag benötigt – auch hier sind eine Vielzahl von Regelungen und Gesetzen zu beachten. Enthalten sein müssen unter anderem:

  • Namen und Anschriften der Vertragsparteien
  • Grundbuchinhalt
  • Genehmigungen seitens der Behörden
  • Gewährleistungsansprüche
  • v.m.

Gerne begleiten wir Sie auch in diesem Prozess und erarbeiten alle relevanten Unterlagen für Sie.

5. Übergabe

Ist erst einmal alles unter Dach und Fach steht letztlich nur noch die Übergabe an. Aber auch hier sind Fristen und Regelungen zu beachten.

Auch wenn es sich im ersten Moment einfach anhört – der Verkauf von Immobilien gestaltet sich oftmals schwierig und zeitraubend. Wir als Walter Eller Immobilien sehen unsere Aufgabe darin, Sie kompetent und erfolgsbasiert auf dem gesamten Weg zu begleiten.

Unsere Leistungen rund um den Immobilienverkauf:

  • Marktanalyse

  • Unterlagen beschaffen vom Grundbuchamt, Bauamt, Eigentümer

  • Erstellung Weitwinkelbilder inkl. Nachbearbeitung, Datenaufbereitung

  • Aufbereitung der vorhandenen Grundrisse

  • Exposéerstellung

  • Veröffentlichung auf der eigenen Homepage, Aushang im Schaufenster

  • Veröffentlichung Exposé

  • Regionale und überregionale Anzeigenwerbung

  • Anbringung eines Verkaufsschildes

  • Selektion Interessendatenbank

  • Direktmarketing: Flyererstellung, Flyerverteilung, Nachbarschaftswerbung etc.

  • Nutzen der bestehenden Kontaktnetzwerke

  • Turnusmäßige Information der Auftraggeber

  • Kaufbesichtigung mit qualifizierten Interessenten

  • Verhandlung zwischen Käufern und Verkäufern

  • Notarbeauftragung

  • Kaufvertragsgespräche mit allen Beteiligten

  • Bonitätsprüfung

  • Finanzierungsberatung

  • Begleitung bei der Übergabe, Erstellung des Übergabeprotokolls

Sonderleistungen

  • Open House (Organisation und Betreuung)

  • Bieterverfahren